STADTRADELN für den Klimaschutz

Liebe MitstreiterInnen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung!

 

Der Landkreis Ludwigburg nahm vom 01. Juli bis 21. Juli 2017 beim Wettbewerb STADTRADELN - einem Städte- und Teamvergleich um gefahrenen Rad-Kilometer - teil.

 

Unser NABU Vorsitzender Frank Handel war 2017 Teamkaptain für die Radwegeintiative Ludwigsburg.

 

Am 29. Juli wird das offizielle Endergebnis bekannt gegeben. Schon jetzt ist klar - ein voller Erfolg.

 

Fast 400 Radler legten über 100.000 klimaneutrale und abgasfreie Kilometer zurück. Die Radwegeinitiative war das größte Team mit den meisten Rad-Kilometern.

 

Infos unter www.stadtradeln.de

 

Im Jahr 2018 geht es weiter.

 

Die Registrierung von neuen Teammitgliedern für das Team der Radwegeinitiative Ludwigsburg ist erst wieder im Jahr 2018 möglich. Der Termin wird bekannt gegeben.  

 

Viel Spaß und Erfolg beim RADELN IN DER STADT wünscht der Teamkaptain des STADTRADELN-Teams der Radwegeinitiative Ludwigsburg


Ergebnis STADTRADELN 2017

Nach drei Wochen Rad-Kilometer sammeln für das STADTRADELN-Team der Radwegeinitiative Ludwigsburg steht nun das Endergebnis fest.

 

Radwegeinitiative Ludwigsburg zwei mal das beste Team

 

Im Landkreis Ludwigsburg legten 406 Radfahrer insgesamt 116.995 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 16.613 kg CO2. Wir, das Team der Radwegeinitiative Ludwigsburg, konnten unsere Spitzenposition in Punkto Teilnehmerzahl und gefahrenen Radkilometer bis zum Schluss behaupten. Mit sagenhaften 60 aktiven Radlern und 16.147 gefahrenen Kilometern waren wir in diesen beiden Kategorien das beste Team. [1]

 

Dank an alle Teilnehmer

 

Herzlichen Glückwunsch und Dank an alle, die sich aufs Rad geschwungen haben und gezeigt hatten, dass diese Mobilitätsart 200 Jahre nach Erfindung des Fahrrads alles andere als eingestaubt ist. Dabei spielte es keine Rolle ob in den drei Wochen 50 oder über 1000 Kilometer gefahren wurden. Ob die Wegstrecke zum Einkaufen, zur Arbeit, für die Freizeit oder zum Training gewählt wurde, die Freude am Radfahren stand im Vordergrund und der Wettbewerb, den das Klimabündnis bereits seit zehn Jahren organisiert, motivierte ungemein.

 

Fahrrad oftmals schnellere Alternative zum Auto

 

Ein Dank geht auch an das Landratsamt Ludwigsburg, welches 2017 erstmals beim Klimaschutzwettbewerb STADTRADELN teilgenommen und das Kilometersammeln damit erst ermöglich hat. Prominenter Förderer war dann auch Landrat Dr. Rainer Haas. „Wir wollen mit der Teilnahme an der Aktion zeigen, dass das Fahrrad eine kostengünstige und auf kurzen Strecken oftmals schnellere Alternative zum Auto ist“, war in der Pressemittleilung vom 14. Juli aus dem Kreishaus zu lesen. [2]

 

Radschnellwege im Fokus

 

Das Landratsamt hat mit dem Klimaschutzkonzept des Landkreises Ludwigsburg [3] auch konkrete Verbesserungen im Radwegenetz geplant. Im Maßnahmenkatalog sind beispielsweise die Radverkehrsförderung durch sichere, komfortable und zielnahe Fahrradabstellplätze (M 5) genannt sowie die Fahrradmitnahme im ÖPNV (M 7). Die Vernetzung von individualer Mobilität per Velo mit dem öffentlichen Personennahverkehr ist ein wichtiger Baustein zur CO2-Minderung. Mit dem Radschnellwegenetz (M 6) ist der Landkreis sogar up to date. Das Verkehrsministerium Baden-Württemberg fördert seit diesem Jahr Machbarkeitsstudien [4] und wird mit drei Radschnellverbindungen aktiv in die Umsetzung einsteigen. Neben den Strecken Heidelberg-Mannheim, Heilbronn-Neckarsulm-Bad Wimpfen, wird es auch eine regionale Verbindung Esslingen-Stuttgart geben. [5]

 

Radschnellweg im Landkreis Ludwigsburg

 

Beim unserem zurückliegenden Treffen der Radwegeinitiative am 25. Juli berichtete der eingeladene Mobilitätsmanager der Stadtverwaltung Ludwigsburg Sascha Behnsen über die Untersuchung einer Radschnellwegeverbindung Bietigheim – Ludwigsburg – Stuttgart. Nach der endgültigen Baufreigabe für die Hauptradroute 2 an der Marbacher Straße geht es in der Stadt Ludwigsburg nun zügig weiter. Eine Radzählstelle wird demnächst realisiert und die ersten zugesagten Haltegriffe sind schon kurz nach dem Gespräch montiert worden. Diese erleichtern nun den Halt an der Querung am Berliner Platz.

Wir bleiben auf alle Fälle dran an der Radverkehrsförderung und sind gespannt wie es weitergeht.

 

Auswertung STADTRADELN 2017

 

Die Top drei der Kategorien:

 

Team mit den meisten TeilnehmerInnen

 

1. Radwegeinitiative Ludwigsburg                      60
2. RKH - Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim           34
3. AOK Radtreff / Skizunft Kornwestheim              29

 

Team mit den meisten Radkilometern

1. Radwegeinitiative Ludwigsburg                16.147
2. AOK Radtreff / Skizunft Kornwestheim        12.397
3. ADFC Strohgäu                                                       12.029

 

Team mit den meisten Radkilometern pro Teilnehmer

 

1. Zweiradmechanik Schimmelpfennig            1.052,1
2. BMU Besigheim                                                         796,3
3. JM - Just Married                                                      682,6
...
17. Radwegeinitiative Ludwigsburg               269,1

 

Teilnehmer-Auswertung der Radwegeinitiative Ludwigsburg

 

10 Personen radelten unter 100 Kilometer
17 Personen radelten zwischen 100 und 200 Kilometer
9 Personen radelten zwischen 200 und 300 Kilometer
7 Personen radelten zwischen 300 und 400 Kilometer
4 Personen radelten zwischen 400 und 500 Kilometer
1 Person radelte 581 Kilometer
2 Personen radelten zwischen 600 und 700 Kilometer
1 Person radelte 710 Kilometer
1 Person radelte 951 Kilometer
1 Person radelte 1172 Kilometer
1 Person radelte 1301 Kilometer

(Hat eine Person für mehrere Teilnehmer eingetragen, wurden die Kilometer durch die Anzahl geteilt, einige Teilnehmer hatten ihre Kilometerangaben nicht freigegeben)

 

[1] https://www.stadtradeln.de/index.php?&id=3323

[2] http://www.landkreis-ludwigsburg.de/deutsch/buerger-info/aktuelles/presse/halbzeit-beim-stadtradeln-im-landkreis-ludwigsburg/

[3] http://www.landkreis-ludwigsburg.de/deutsch/buerger-info/umwelt/klimaschutzkonzept-des-landkreises-ludwigsburg/

[4] https://www.fahrradland-bw.de/radverkehr-in-bw/infrastruktur/radschnellverbindungen/

[5] https://www.fahrradland-bw.de/news/news-detail/radschnellverbindungen/vom/17/7/2017/


Radwegeinitaitive Ludwigsburg

Machen Sie mit für ein gesundes Klima, saubere Luft und Freude an der Bewegung.

 

Unser NABU  Vorsitzender Frank Handel ist Teamkaptain für die Radwegeintiative Ludwigsburg.  Nistkästen können beispielsweise bestens mit dem Fahrrad transportiert werden.

 

Allgemeine Informationen über die Radwegeinitiaitve Ludwigsburg unter www.ludwigsburg-besser-unterwegs.de


Informationen zum STADTRADELN

Worum geht’s beim STADTRADELN – kurz gesagt?

Radeln Sie in drei Wochen möglichst viele Kilometer – egal ob beruflich oder privat, Hauptsache CO2-frei unterwegs! Setzen Sie mit Ihrer Teilnahme ein Zeichen für mehr Klimaschutz sowie mehr Radverkehrsförderung im Landkreis und in der Stadt Ludwigsburg.

 

Wer kann beim STADTRADELN teilnehmen?

Alle, die im Landkreis Ludwigsburg wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen.

 

Wann und wie lange geht STADTRADELN ?

Der Landkreis Ludwigsburg nimmt vom 01. Juli bis 21. Juli 2017 am STADTRADELN teil.

 

Was ist STADTRADELN ?

STADTRADELN ist eine Kampagne des Klima-Bündnis, das größte Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreise zum Schutz des Weltklimas, dem über 1.700 Mitglieder in 26 Ländern Europas angehören.

 

Das STADTRADELN ist als Wettbewerb konzipiert, sodass mit Spaß und Begeisterung das Thema Fahrrad vorangebracht wird. Gesucht werden Deutschlands fahrradaktivste Kommunalparlamente und Kommunen sowie die fleißigsten Teams und RadlerInnen in den Kommunen selbst.

 

Was ist das Ziel von STADTRADELN ?

Ziele der Kampagne sind, BürgerInnen zur Benutzung des Fahrrads im Alltag zu sensibilisieren und die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung verstärkt in die kommunalen Parlamente einzubringen. KommunalpolitikerInnen als die lokalen Entscheider in Sachen Radverkehr sollen im wahrsten Sinne des Wortes verstärkt „erfahren“, was es bedeutet, in der eigenen Kommune mit dem Rad unterwegs zu sein. Mit den gesammelten Erfahrungen sollen sie Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssituation für RadfahrerInnen anstoßen. Zudem soll die Politik ihre Vorbildfunktion wahrnehmen und nutzen, um durch positive Beispiele andere zum Radfahren zu ermuntern.


 

Das Klima-Bündnis ist ein europäisches Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen, die sich verpflichtet haben, das Weltklima zu schützen. Die mehr als 1.600 Mitgliedskommunen aus 24 europäischen Ländern setzen sich für die Reduktion der Treibhausgas-Emissionen ein.

 

Weitere Informatione über das Klimabündnis unter

 

www.klimabuendnis.org