Neckarbiotop Zugwiesen Ludwigsburg
Neckarbiotop Zugwiesen Ludwigsburg

Willkommen beim NABU Ludwigsburg,

wir freuen uns, dass Sie die Homepage des NABU Ludwigsburg besuchen. 

 

Auf diesen Seiten informieren wir Sie über die ehrenamtliche Arbeit der NABU-Gruppe, die Aufgaben und Ziele, das aktuelle Veranstaltungsprogramm sowie über die derzeitigen Projekte. 

 

Gerne nehmen wir Ihre Anregungen und Fragen auf und freuen uns über Ihre E-Mail. 

 

Möchte Sie sich aktiv für die Belange der Umwelt und des Naturschutzes in unserer Heimatregion einsetzen, dann würden wir uns freuen, Sie bei einem Aktiventreffen begrüßen zu dürfen. 

 

NABU Ludwigsburg


#Gegengift – Pestizideinsatz in Baden-Württemberg halbieren!

Jetzt Petition unterstützen !

 

Mohnbiene, Ackerhummel, Feldlerche & Co. brauchen dringend Ihre Hilfe! Bitte unterstützen Sie mit Ihrer Stimme die Petition des NABU an den baden-württembergischen Landtag – für eine drastische Reduktion der in Baden-Württemberg eingesetzten Pestizidmenge.

 

Zur Petition  www.baden-wuerttemberg.nabu.de

114 Euro von jedem EU-Bürger. Aber kaum Geld für naturverträgliche Landwirtschaft?

58 Milliarden Euro zahlen wir jährlich für Agrarsubventionen. Das sind 114 Euro pro EU-Bürger. Doch nur ein Bruchteil davon fließt an Landwirte für Maßnahmen, die Vögel und Insekten retten. Das muss sich jetzt ändern – mit einer Reform der EU-Agrarpolitik!

 

Schreiben Sie jetzt Ihrem Europa-Abgeordneten, dass wir eine neue Agrarpolitik brauchen – für Mensch und Natur!

 

Zum Schreiben www.mitmachen.nabu.de/meine114euro

Vögel mit Verdacht auf Usutu-Virus melden

Das Virus macht um Ludwigsburg leider keinen Bogen. Eingehende Meldungen aus verschiedenen Stadtteilen über verendete Amseln erreichen auch die NABU Gruppe Ludwigsburg. Bitte machen Sie bei Ihrer Meldung möglichst genaue Angaben zu Fundort, Funddatum und wenn möglich auch zu den näheren Fundumständen und den Symptomen der Vögel.

 

Auch 2018 sammelt der NABU alle Daten, wertet sie aus und stellt sie Wissenschaftlern zur Verfügung. Der NABU Landesverband Baden-Württemberg hat ein Meldeformular online gestellt. Dort können die Daten eingegeben werden. Weitere Infos unter

 

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel/gefaehrdungen/krankheiten/usutu-melden.html#formular



Blühende Gärten

NABU BW startet Projekt "Blühende Gärten - damit es summt und brummt.

falsch

richtig


Der Kiesvorgarten ist out. Hier einige negative Beispiele von monotonen Designer-Gärten.

Blühende Gärten - damit es summt und brummt

Der NABU Ludwigsburg beteiligt sich am Projekt und war mit einem Infostand am Tag der offenen Tür im Casa Mellifera am Sonntag, 30.09.2018 vertreten und informierte über das Thema Insektensterben. Mit den Insekten verschwinden viele Vogelarten. Das "Biologische Gleichgewicht" kommt ins Wanken, wenn Tier- und Pflanzenarten aussterben. Es muss summen und brummen damit die Pflanzen bestäubt werden.

 

Monotone Designer-Gärten mit Kiesschüttungen sind out. Dort gibt es weder Tagpfauenauge, Zaunkönig noch Erdhummel. Mit kleinen Maßnahmen lassen sich bunte Lebensinseln anlegen - damit es summt und brummt.

 

Infos zum Projekt

www.blühendegärten.de

Ludwigsburg blüht auf

NABU Ludwigsburg startet Projekt "LB blüht auf"

Das Interesse der Bürgerinnen und Bürger, sich für den Artenschutz zu engagieren und im eigenen Garten oder Balkon eine Blumenwiese für Bienen auszusäen, ist enorm gestiegen. Verschiedene Projekte sind bereits gestartet. Vom NABU Landesverband sind es die "Blühende Gärten" , das Ambato-Ludwigsburg Städtepartnerschaftsprojekt "100 Bienenweiden für Ludwigsburg" gibt es seit Juni 2019. Der NABU Ludwigsburg möchte sich nun einbringen und für Bienenweiden in Ludwigsburg werben, damit es auch zukünftig noch summt und brummt.

 

Bei der NABU Jahreshauptversammlung am 24ten September 2019 wurden die Eckpunkte besprochen und das Projekt offiziell gestatet. Danach soll es zügig an die Arbeit gehen. Jetzt ist schon klar, dass es einen Infoflyer und Infoveranstaltungen geben wird, eine Art Startset für Interessierte soll zusammengestellt werden. Dazu soll auf das Expertenwissen des NABU Landesverbands zurückgegriffen werden. Mit dem Städteprojekt "Natur nah dran" des Landesverbands konnte viel Erfahrung gesammelt werden. Möglich wird das Projekt der NABU Gruppe Ludwigsburg durch eine Spende von IKEA Ludwigsburg, die sich verstärkt dem Artenschutz annehmen und die Freiflächen des Firmengrundstücks neu gestalten möchten. Der NABU Ludwigsburg wird die Arbeiten fachlich begleiten.

 

Demnächst werden die ersten Informationen zusammengestellt und hier veröffentlicht.

100 Bienenweiden in Ludwigsburg gesucht

Das Honorarkonsulat Ecuador in Ludwigsburg sucht im Rahmen des Klimaprojektes "1000 Bäume für Ambato - 100 Bienenweiden für Ludwigsburg" Gärten in Ludwigsburg, die zusammen mit dem Eigentümer bienenfreundlicher gestaltet werden. Kooperationspartner und Fachleute helfen mit Gartengeräten beim Anlegen, der für Insekten so wichtigen Blühflächen. Die Bienenweiden sollen von außen einsehbar sein und so weitere Nachbarn animieren sich für den Artenschutz einzusetzen. Neben zahlreichen Schülern, die sich an dem Projekt beteiligen, ist auch der NABU Ludwigsburg Kooperationspartner.

Wer Interesse hat einen Teil seines Gartens bienenfreundlich umzugestalten, der kann sich über die Seite Kontakt melden oder per Email bei ecuador@honorarkonsul-bw.de oder per Telefon unter (07141) 6 88 79 99. 

 

Den Flyer "Blühende Gärten" vom NABU Baden-Württemberg gibt es ab sofort im Honorarkonsulat Ecuador am Marktplatz 12 in Ludwigsburg für Interessierte an einem Garten mit mehr Natur. Mit dem Flyer gibt es gratis ein Samentütchen für den ersten Quadratmeter der Blumenwiese. Mit dabei Pflanzen wie Kornrade, Kornblume, Klatschmohn und Acker-Lichtnelke.


Termine für das Jahr 2020


Foto: Frieder Weigand, natur art GmbH
Foto: Frieder Weigand, natur art GmbH

Vortrag Naturnahe Gärten

 

Datum:       Dienstag, 21. Januar 2020

Uhrezit:     19 Uhr

Ort:             Casa Mellifera, Marbacher Straße, Lbg. 

 

Unter dem Motto "Ludwigsburg blüht auf" starten wir unsere Veranstaltungsreihe. Zu Gast ist Gartenbau- und Landschaftsarchitektur-Experte Frieder Weigand. Vortrag und Diskussion. Eintrit frei.


Foto: Sabine Holmgeirsson, Ackerhummeln, schwarze Maskenbiene
Foto: Sabine Holmgeirsson, Ackerhummeln, schwarze Maskenbiene

Vortrag Wildbienen / Insekten in unseren Gärten

 

Wann:    Dienstag, 11. Februar 2020, 19:30 Uhr

Ort:         Casa Mellifera, Marbacher Straße, Lbg.

 

Vortrag von Sabine Holmgeirsson (Fachbeauftragte Wildbienen und Pestizide des NABU Baden-Württemberg).

 

Die Lebensweisen der Insekten und Wildbienen sind sehr unterschiedlich und teilweise kaum bekannt. Wer tummelt sich auf den Blüten unserer vielleicht noch bunten Wiesen und in unseren Gärten? Erleben Sie in schönen Fotos die Vielfalt der heimischen Insektenwelt und Bestäuber, die mittlerweile massiv bedroht sind. Es werden die möglichen Ursachen für das Insektensterben aufgezeigt und welche Rolle Pestizide dabei spielen. Wie können Gemeinden und Hobbygärtner den Insekten aktiv helfen? Welche Vorschläge der NABU, auch für die Politik, aber auch auf kommunaler Ebene macht und was jeder Einzelne tun kann, wird abschließend erläutert und zur Diskussion gestellt. Eintritt frei.


Pflegemaßnahme in den Zugwiesen

 

Datum: Samstag, 15. Februar 2020

Uhrzeit: 9:30 bis 12:30 Uhr

Anschließend gibt es einen kleinen Imbiss und mit etwas Warmem zu Trinken

Treffpunkt: Grünes Tor nahe der Schleuse Poppenweiler Leitung: K. Gaus

 

Ausführliche Infos unter Termine

 

Weitere Frühjahrsveranstaltungen werden derzeit organisiert ...

 

weitere Veranstaltungen unter Termine

 


Bildergalerie des NABU Ludwigburg

Hier geht's zu den durchgeführten Veranstaltungen.

 

Wir haben Fotos und zum Teil Berichte eingestellt.

 

Hier geht es zur

 

Bildergalerie des NABU Ludwigsburg


Aktuelle Meldungen

"Rettet die Bienen" wird Gesetzentwurf

 

Dezember 2019 - BUND und NABU haben als die beiden größten Naturschutzverbände Baden-Württembergs das Volksbegehren von proBiene unterstützt. Wichtige Forderungen waren unter anderem das Verbot von Pestiziden in Naturschutzgebieten und die Umsetzung des Biotopverbunds. 

Aus den Eckpunkten ist nun ein tragbarer Gesetzentwurf entstanden. Es gibt nun keine weitere Mobilisierung mehr zum Volksbegehren Artenschutz, hat der NABU Baden-Württemberg bekannt gegeben.   

Weitere Infos unter https://baden-wuerttemberg.nabu.de/news/2019/mai/26401.html

oder https://volksbegehren-artenschutz.de/

NABU Landesvertreterversammlung (LVV) im Remstal

23.11.2019 - Die Schorndorfer Barbara-Künkelin-Halle war Veranstaltungsort der diesjährigen (LVV) Landesvertreterversammlung des NABU Baden-Württemberg. Angehörige von 146 Ortsgruppen aus dem gesamten Ländle waren gekommen. Der Landesvorsitzende Johannes Enssle und andere  ...

 

weiterlesen unter Bildergalerie

NABU Ludwigsburg fordert grünen Schulcampus

 

14.10.2019 - Die Arbeiten an der Alleenstraße haben die NABU Gruppe Ludwigsburg auf den Plan gerufen. Dort wurden zuerst sechs Bäume gefällt und nun bei einem Abriss einer Mauer gleich zwei Bäume in Mitleidenschaft gezogen. „Wir müssen davon ausgehen, dass die Bäume geschädigt wurden“, ist sich Frank Handel, Vorsitzender der NABU Gruppe Ludwigsburg, sicher. Deshalb setzten die ...

weiterlesen unter Aktuelle Meldungen

Rettet die Bienen! 

 

20.05.2019 - Die beiden größten Naturschutzverbände Baden-Württembergs BUND und NABU unterstützen das Volksbegehren "Rettet die Bienen".  Infos unter

 https://baden-wuerttemberg.nabu.de/news/2019/mai/26401.html oder

https://volksbegehren-artenschutz.de/

 

Faktencheck Wasserdampf vs. CO2

 

Am 2ten Mai 2019 fand eine Veranstaltung des Jugendgemeinderates statt. Unter dem Motto "Jugend trifft Politik" wurden die Kandidatinnen und Kandidaten der Gemeinderatswahl eingeladen. Nach einer Podiumsrunde wurde in Kleingruppen weiter diskutiert. Dabei kam die These aus, dass Wasserdampf viel klimarelevanter ist als das CO2. Das Kohlendioxid also nicht so schlimm ist. 

weiterlesen unter Aktuelle Meldungen

1000 Bäume für Ambato - 100 Bienenweiden für Ludwigsburg

 

Das Projekt konnte am 29. und 30. April 2019 gestartet werden. So wurden auf der Bärenwiese eine städtische Fläche und in einem Privatgarten die ersten Bienenweiden angelegt werden. 

 

Weitere Infos unter

Projekte und Bildergalerie

 

Beirat für Umwelt und Landwirtschaft

 

- Feldwegesanierung Poppenweiler Str. zugestimmt

- Parktplätze an der Schleuse abgelehnt

- Bericht städtische Weinberge

- Dr. Helmut Greb verabschiedet

 

Bericht vom 09. April 2019 siehe unter

Projekte - Beirat für Umwelt und Landwirtschaft

Fridays for future

 

29.03.2019 - An dem heutigen Freitag schaute der NABU Ludwigsburg bei den Fridays for future-Schülern auf dem Marktplatz verbei.  Ab 12 Uhr waren diese für ein Mittagsvesper zum Brunnen gekommen und diskutierten in kleinen Gruppen. NABU Vorsitzdender Frank Handel richtete ein kurzes Grußwort an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und sicherte seine Solidarität zu den Demos zu.

weiterlesen unter Aktuelle Meldungen

Begehung Gämsenberg Schlösslesfeld

 

Am 20. Februar 2019 hat sich der NABU das Gebiet um den Gämsenberg angeschaut. Dort soll die Wohnbau Ludwigsburg und Immo Pflugfelder neue Wohngebäude errichten. Ein Wettbewerb sollte verschiedene Baumöglichkeiten darstellen. Das Ergebnis wurde ausgestellt. Der NABU hat die Arbeiten am 27ten Januar angeschaut. Leider fehlte der Ausschreibungstext und die Begründung ...

weiterlesen unter Aktuelle Meldungen

Kleingärten Grünbühl West im März 2018
Kleingärten Grünbühl West im März 2018

Begehung Kleingärten Grünbühl West

 

Im März 2018 hatte sich der NABU das Gebiet Grünbühl West angeschaut. Damals standen alle Hütten noch. Auch die angrenzenden Gebäude wurden noch nicht abgerissen.

 

Am Sonntag, 17. Februar 2019, hat sich der NABU einen Überblick verschafft, wie es nun dort aussieht. Die Gebäude sind schon eine Weile verschwunden.

 

weiterlesen unter Aktuelle Meldungen

Kleingärten Frommannkaserne

 

Am 15. Februar 2019 fand eine kurze Begehung der ehemaligen Kleingärten Frommannkaserne statt. Das Gebiet ist eingezäunt und nicht zugänglich. So wurde von außen begutachtet welche Arbeiten schon durchgeführt wurden. Das Gebiet ist derzeit sehr interessant für die Tiere, denn die Kleingärtner haben ihre Gärten schon aufgeben müssen. Arbeiten die bis 28ten Februar nicht fertig sind, dürfen nicht mehr ...

weiterlesen unter Aktuelle Meldungen

Fernwärmeleitung am Salonwald

 

12.02.2019 - An der Königinallee werden derzeit Leitungsarbeiten durchgeführt. Es wird ein 1,3 m breiter Streifen für die Aufgrabung benötigt, insgesamt werden aber 2,5 m (siehe weiße Markierung - Bildmontage NABU) für den Arbeitsraum benötigt. Das Landratsamt hat sich die Örtlichkeiten am Salonwald angeschaut. Die Arbeiten liegen im Landschaftsschutzgebiet sowie ...

weiterlesen unter Aktuelle Meldungen

Neubaugebiet Oßweil Südost

 

09.02.2019 - Die Pläne, am Ende der Fellbacher Straße bis zur Neckargröninger Straße eine Bebauung vorzusehen, gibt es anscheinend schon lange. Mit den Planungen der BRT-Bustrasse ist die Idee einer großflächigen Bebauung erstmals dem NABU bekannt geworden.

 

Der NABU lehnt das Baugebiet Oßweil Südost ab.

 weiterlesen unter Stellungnahmen

„Wir haben es satt“ - Demo

Kundgebung und Demonstrationszug am 19.01.2019 in Tübingen

Anlässlich der Grünen Woche in Berlin haben Landwirte sowie Tier- und Umweltschützer zu einer Demonstration „Wir haben es statt“ aufgerufen. Dabei geht es um eine Wende in der Agrarpolitik und eine Reform der EU-Subventionen. Jedes Jahr landen tausende Tonnen Gifte und Gülle auf Äckern ...

 

weiterlesen unter Bildergalerie

Vom 4ten bis 6ten Januar 2019 fand wieder die Mitmachaktion "Stunde der Wintervögel" statt.

Zwischenergebnisse der Stunde der Wintervögel

13.01.2019 - Spatz in Führung, Waldvögel machen sich rar. Bereits jetzt haben 106.000 Vogelfreundinnen und Vogelfreunde aus 74.000 Gärten und Parks mehr als 2,7 Millionen Vögel gemeldet. Der Haussperling bleibt auf der Spitzenposition. Amsel und Grünfink sind die Sorgenkinder. Auffällig sind große Schwärme von Zeisig, Bergfink, Star und Wacholderdrossel.

weiterlesen unter www.NABU.de


NABU Termine

 

Die Natur erleben mit dem NABU.

 

Hier finden Sie die nächsten NABU Termine sowie Veranstaltungshinweise in und um Ludwigsburg.

Am besten gleich durchschauen und in den privaten Terminkalender eintragen.

 

Zur Seite Termine

 


NABU Naturgeburtstag

Möchten Sie Ihrem Kind eine besondere Geburtstagsfeier bieten? In, mit und über die Natur? Dann sind Sie hier richtig.

 

 

Zur Seite Naturgeburtstag

 


NABU Kreisverband Ludwigsburg

Sie interessieren sich für Themen im Landkreis Ludwigsburg oder suchen Kontakt zu anderen NABU Gruppen im Landkreis Ludwigsburg, dann schauen Sie doch mal auf die Homepage des NABU Kreisverbandes. 

 

Zur Seite NABU Kreisverband Ludwigsburg

 

Dort finden Sie unter anderem

- Infos zur Umweltpolitik im Landkreis
- die NABU Gruppen im Landkreis
- Anbieter regionaler Produkte
- die Früchtchen Tour


NABU Remseck-Poppenweiler

Familiengruppe des NABU Remseck-Poppenweiler

Der NABU Remseck-Poppenweiler hat seit 2011 eine Familiengruppe.

 

Dort wird Apfelsaft aus Streuobstwiesenäpfeln gepresst, Nisthilfen für Insekten gebaut, Wald und Wiese erkundet, am Feuer gekocht oder Tiere kennengelernt. Und es wird gespielt! Aktuell nehmen Kinder von 4-11 Jahren teil.

 

Kontakt: Jacqueline Wahl, Tel.: 07146-3282

Email: NabuRemseck [at] gmx.de

Internet: www.nabu-remseck.de


Die Feldlerche ist Vogel des Jahres 2019

Die Feldlerche, Vogel des Jahres 2019, Foto: NABU Carolin Zimmermann
Die Feldlerche, Vogel des Jahres 2019, Foto: NABU Carolin Zimmermann

Seit 1971 küren NABU und LBV (Landesbund für Vogelschutz in Bayern) den Vogel des Jahres. Für das Jahr 2019 ist nun die Feldlerche der Vogel des Jahres.

 

Der typische Klang über unseren Feldern wird immer seltener: Mehr als die Hälfte aller Feldlerchen ist seit 1980 in Europa verschwunden. Hauptgrund ist die intensivierte Landwirtschaft, die Feldvögeln den Lebensraum nimmt. Inzwischen steht die einstmals häufige Feldlerche auf der Roten Liste Deutschlands. Der Anteil des Waldes im Landkreis Ludwigsburg ist bekanntlich sehr gering. Feldlerchen wären also für unsere Region typische Vögel. Nur leider haben sich die landwirtschaftlichen Anbauweisen auch bei uns sehr zu Ungunsten der Feldlerche entwickelt.

 

Feldlerchen brauchen lückige Pflanzenbestände, doch die finden sie nicht im Winterweizen, bei dem die Halme dicht an dicht stehen. Der Maisacker ist kein guter Ersatz und Wiesen werden heut so früh gemäht, dass sie als Kinderstube nicht mehr taugen. Da, wo Pflanzen nur niedrig und spärlich wachsen, wo der Boden sogar hier und da nackt ist, da siedeln Lerchen am dichtesten.

 

So genannte Lerchenfenster ergänzt durch Ackerrandstreifen bieten den Feldlerchen wieder bessere Möglichkeiten, ihre Jungen aufzuziehen.

 

Weitere Informationen auf der Seite Vogel des Jahres


Der Star ist Vogel des Jahres 2018

Der Star, Vogel des Jahres 2018, Foto: NABU Carolin Zimmermann
Der Star, Vogel des Jahres 2018, Foto: NABU Carolin Zimmermann

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und sein bayerischer Partner, der Landesbund für Vogelschutz (LBV), haben den Star zum „Vogel des Jahres 2018“ gewählt. Auf den Waldkauz (Strix aluco), Vogel des Jahres 2017, folgt damit ein bekannter Allerweltsvogel – den Menschen vertraut und weit verbreitet.

 

Doch seine Präsenz in unserem Alltag täuscht, denn der Starenbestand nimmt ab.

 

Weitere Informationen auf der Seite Vogel des Jahres