Wir über uns

Die Mission des NABU

Gemeinsam Natur beobachten und schützen
Gemeinsam Natur beobachten und schützen

Was wir tun

Artenschutz ist wichtiger denn je. Mit dem Artensterben, der Stickstoffüberdüngung und der globalen Erwärmung (Klimawandel) hat unsere Zivilisation die Nachhaltigkeitsgrenze durchstoßen.

 

Der NABU setzt sich auf vielfältige Weise für die Natur ein. Zu unserer Arbeit gehören praktische Maßnahmen wie Landschaftspflege genauso dazu wie zu Vorträgen einladen oder gemeinsam auf Exkursionen die Natur kennen lernen. Unter der Rubrik "Wir über uns" finden Sie unter anderm:

 

Unser Vorstand

Aufgaben und Ziele

Sie möchten gerne mitmachen als Mitglied? Oder mit Spenden helfen?

 

Mitglied werden

Spenden

 

Schauen Sie einfach bei uns vorbei! Als Teilnehmer oder Aktiver.

 

Termine

Mitmachen


Wo sind wir aktiv?

Die hier vorgestellten Aktivitäten sind eine Übersicht unserer Naturschutzarbeit vor Ort. Diese Aufgaben fließen immer wieder in unser Veranstaltungsprogramm ein. Haben Interesse an der Teilnahme an unserem Programm, dann kicken Sie rechts auf "Termine". Sie können selbst Führungen und Vorträge halten oder Sie interessieten sich auch ohne Vorkenntnisse für Natur und Umweltthemen, dann schauen Sie mal auf die Seite "Mitmachen" oder melden Sie sich per E-Mail oder Telefon.

1. Naturführungen
Unsere regelmäßig stattfindenden vogelkundlichen Spaziergänge und Wanderungen geben Einblicke in eine interessante Vogelwelt und deren Lebensräume. Bei den Streifzügen durch die Naturoasen in und um Ludwigsburg vermitteln erfahrene Vogelkenner viel Wissenswertes, informieren über Hintergründe und geben Auskünfte. 

1a. Vogelkundlicher Rundgang Zugwiesen und Lochwaldgraben
1b. Vogelstimmenspaziergang Favoritepark
1c. Vogelkundlicher Rundgang Zipfelbach
1d. Vogelkundliche Exkursion Pleidelsheimer Wiesental

2. Pflegeeinsätze
Praktischer Umwelt- und Naturschutz wird bei der Biotoppflege umgesetzt. Die Arbeiten sind vielfältig und somit für jeden geeignet. Die Pflege umfasst beispielsweise das Stutzen von wild wuchernden Brombeerhecken, die Mithilfe beim Aufbau eines Amphibienzauns oder die methodische Kartierung von Pflanzen und Tieren.

2a. Pflegeeinsatz im Biotop Im Riedle zusammen mit dem Oststadtverein
2b. Pflegeeinsatz im Neckarbiotop Zugwiesen
2c. Anbringen von Nisthilfen
2d. Mithilfe beim Auf- und Abbau Amphibienzaun Salonwald
     Organisiert von der
Lokalen Agenda, Fachbereich Bürgerschaftliches
     Engagement, Stadt Ludwigsburg,
Telefon 07141 910-2343, Silke Neuberger
2e. Anlegen und Pflegen von Blumenwiesen
2f.  Pflanzen von Bäumen

3. Vorträge
Bei dem NABU-Stammtisch unserer Gruppe Ludwigsburg informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Planungen und interessante Themen. Ein bis zwei mal im Jahr führen wir Fachvorträge, Film- und Diavorführungen oder  Programmpunkte wie Ausstellungen, Workshops und spannende Diskussionsrunden durch.

3a. NABU-Stammtisch
3b. Vogel des Jahres (Vortrag und Plakatausstellung)
3c. Filmvorführung Pleidelsheimer Wiesental von Prof. König
3d. Vortrag über "Grüne Gentechnik"

3e. Informationsveranstaltung "Naturnaher Garten"
3f. Vortrag "Trotz Zecken und Fuchsbandwurm - unbeschwert Natur genießen"
3g.  Vortrag "Präsentation der NABU-Gruppe Ludwigsburg"

4. Beteiligungen
Mitglieder der NABU-Gruppe beteiligen sich an verschiedenen Projekten in der Stadt Ludwigsburg.

4a.
Regelmäßige Teilnahme an dem Projekt "Energiewende vor Ort" des
      Referates Nachhaltige Stadtentwicklung der Stadt Ludwigsburg
4b. Förderkreis "Wissenszentrum Energie" im Kulturzentrum, Betreuen der
      Ausstellung und Information / Diskussion am Klimatisch über die Globale
      Erwärmung Aktuelle Themen: "Werden Stürme stärker?"

4c.  NABU-Aktion bei dem Fairtrade Agendagruppe und Agendabüro
      Ludwigsburg Projekt "GUT LEBEN - FAIR LEBEN"

5. Stadt- und Landschaftsplanung
Der NABU wird als Träger öffentlicher Belange bei Planungen, welche die Belange des Natur- und Umweltschutzes berühren, beteiligt. Mit einer fachlich fundierten Stellungnahme haben wir die Möglichkeit die Planungen in der Anfangsphase zu beeinflussen und so die Eingriffe in die Natur und Landschaft zu verhindern oder abzumildern. Als Mitglied im Beirat für Umwelt und Landwirtschaft haben wir die Möglichkeit eigene Projekte einzubringen.

5a.
Mitglied im Beirat für Umwelt und Landwirtschaft

 

5b. Durchsicht des Grünleitplanes im Rahmen des Beirat für Umwelt

Die Stadt Ludwigsburg legt mit dem Grünleitplan (siehe unten) eine Gesamtplanung für die zukünftige Freiraumplanung vor. Als Leitplanung oder auch vorbereitende Bauleitplanung stellt dieser Plan zukünftig eine Grundlage für die Fortschreibung des Flächennutzungsplanes dar. Der NABU-Ludwigsburg ist Mitglied im Beirat für Natur und Landwirtschaft und hat so die Möglichkeit den Grünleitplan zu beurteilen und Anregungen vorzubringen.

 

5c. Baumschutzsatzung (Idee des NABU Ludwigsburg)
Die Stadt Ludwigburg hat keine Baumschutzsatzung. Bäume mit mindestens 80 cm Stammumfang, gemessen 100 cm über dem Erdboden, müssen unter Schutz gestellt werden. Der Schutzzweck ist die Bestandserhaltung der Bäume - zur Belebung und Gliederung des Orts- und Landschaftsbildes,
- zur Verbesserung des Stadtklimas,
- zur Sicherung von Lebensstätten für die Tier-, insbesondere die Vogelwelt.

Beispiel zur Verbesserung des Stadtklimas: Ein großkroniger Baum erzeugt pro Tag ca. 9400 Liter Sauerstoff und regeneriert pro Tag ca. 42000 Liter Luft.